* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   2.12.16 10:11
    Hallo liebe (r) Sandra,
   20.01.17 10:32
    Hallo ihr drei in Seoul
   20.01.17 10:33
    Liebe Grüße aus der Heim
   20.06.17 10:47
    wh0cd2061603
   5.08.17 17:49
    wh0cd463363






Weekendtrip - Nami Island & Petite France

An einem schönen Novemberwochenende sind wir mit unserem "neu-gebrauchten" Auto einmal außerhalb von Seoul gefahren. Wegen Fiona haben wir uns ein Ziel ausgesucht, dass nicht allzu weit weg ist: Nami Island. Ein bisschen länger als 1,5 Stunden brauchten wir für die 65 Kilometer. Samstag früh, noch vor dem Frühstück (das nahmen wir dann im Auto ein), sind wir gegen 7.30 Uhr los gefahren; so kamen wir für Seoul-Verhältnisse schnell und gut durch, noch bevor der Wochenendverkehr los ging. Nachdem wir geparkt hatten, besorgten wir uns ein Visum, sprich Ticket (Nami Island erklärte sich 2006 als "unabhängig" und wird seitdem auch Naminara Republik genannt). Dann fuhren mit der Fähre vom Festland auf die Insel.

Nami Island hat unheimlich viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Hier eine Liste von dem, was wir gemacht haben:

1. Erkundungsspaziergang über die Insel, dabei den bunten Herbst genossen und Eichhörnchen beobachtet

2. Bilder gemacht mit "Redwood Trees" und Ginko-Bäumen

2. Besichtigung des Straußengeheges (JA! Es gibt hier Strauße! )

3. Asiatisch Mittagessen in einen der zahlreichen Restaurants

4. Teuren Kaffee getrunken in einen der zahlreichen schnuckeligen Cafés

5. Winter Sonata (eine berühmte koreanische Drama Serie) Huldigungen angeschaut und fotografiert

6. Und natürlich Spielplätze erkundet!

  Das kann man außerdem noch erleben:

- ein Fahrrad leihen und über die autofreie Insel radeln (längste Strecke: 4km )

- eine Tour mit dem Mini-Zug machen

- mit dem elektrischen Bus fahren

- koreanische Snacks essen (z.B. koreanische Pfannenkuchen oder koreanische Würstchen)

Auf der Insel gibt es zwar ein Hotel und auch Bungalows, diese waren aber leider für unser geplantes Wochenende schon ausgebucht. Und so verließen wir am frühen Abend die Insel wieder und fuhren in unsere kleine abgelegene Ecran Pension am Fluss, ein Stückchen außerhalb der nahe gelegenen Stadt Gapyeong. Dort besorgten wir uns in einem kleinen spartanisch eingerichteten Laden Würstchen, Ramen-Nudeln, Reis-Porridge und Eier und verpflegten uns selbst.

Wer einmal dem wilden Trubel der Stadt Seoul entkommen mag, wer es abends einmal wieder dunkel haben möchte und wer mal wieder frische Fluss- und Bergluft einatmen will, dem kann ich diese Pension wärmstens empfehlen!

Am nächsten Tag fuhren wieder früh los, Richtung Seoul, hielten allerdings für einen Vormittagsausflug im kleinen Dorf Petite France.

Eigentlich ist es kein richtiges Dorf, da hier keine Menschen leben (obwohl man auch hier in Gästehäusern übernachten kann), es ist eher ein kleiner Vergnügungspark, in dem französisch bzw. europäisch gebaute bunte Häuschen zu sehen und einige Attraktionen zu erleben sind.

Die Ausstellung zur Ehren der Erzählung "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry, eine Marionettenshow mit unterhaltsamer Musik, eine kleine Vorführung alter kleiner Orgeln und Spieluhren und ein Antikladen mit alten Puppen und Porzellanfigürchen haben Fiona und mir besonders gut gefallen.

Was uns allerdings gefehlt hat, war französisches Essen! Noch nicht mal einen Crépe-Stand gab es! Und so begnügten wir uns auch hier wieder mit einem Mittagessen, dass eher aus mehreren Snacks (Pizzastückchen, Pommes, Gimbab (Reisrollen gefüllt mit Fleisch oder Fisch und Gemüse)) zusammengestellt wurde.

Alles im allem, waren diese zwei Ausflüge aber sehr gelungen und empfehlenswert!

1.12.16 12:58
 
Letzte Einträge: Nordkorea in Südkorea , Interview: Mein Leben in Seoul, 1 Monat Urlaub in Deutschland und das habe ich wieder schätzen gelernt:


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung