* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   31.12.17 15:30
    Hello. And Bye.
   8.02.18 00:11
    Guten Tag, lieben Dank f
   25.06.18 20:07
    Viele Arzneien gegen Par
   30.08.18 11:58
    Darüber hinaus ist die C






Laternenfest und Buddha's Birthday

"Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird." Buddah

Jedes Jahr im April bzw. Mai wird das Lotus Laternenfest gemeinsam mit Buddhas Geburtstag zu Ehren Buddhas gefeiert. Ungefähr ein Drittel aller Koreaner sind Buddhisten. Am Wochenende wird dann in der Nähe des bekanntesten Buddha Tempels der Stadt die Straße gesperrt und an mehreren Ständen können Besucher den Buddhismus auf unterschiedliche Weise kennen lernen. Wir nahmen an einer buddhistischen Weihrauchbehandlung (vergleichbar mit einer Akupunktur nur nicht mit Nadeln, sondern mit Weihrauchkegeln) teil, da man uns versicherte, dass es nicht weh tun würde. Nachdem wir versicherten, dass uns Rücken bzw. Schultern weh tun würden (bei meinem Mann war das sogar der Fall!), zündete eine ältere koreanische Frau Weihrauchkegeln an, die uns auf die Hand geklebt wurden. Nun warteten wir, bis sie runter gebrannt waren. Es wurde doch ziemlich heiß, aber eigentlich empfanden wir ehe einer angenehme Wärme im Körper. Die Schmerzen im Rücken ließen nach, weil er Hitze auf der Hand verspürte und daher von den anderen Wehwehchen abgelenkt wurde. Am nächsten Tag stellten wir fest, dass seine Hand kleine leichte Verbrennungen aufwiesen. Ich jedoch war wie neugeboren, wie auch schon davor!

Wir bzw. eher ich (man muss so was ja mitnehmen!) bastelten noch eine Lotuslaterne, zogen einen traditionellen Hanbok an (dabei wurden wir von zahlreichen Koreanern fotografiert, weil sie es ja so lustig fanden, dass wir Europäer uns zum Affen machten) und setzen uns dann in ein westliche Café und tranken Tee und Kaffee.

An Buddhas Geburtstag besuchten wir den Jogyesa Tempel, der mit hunderten von bunten Laternen geschmückt wurde und schauten uns die Zeremonie zu ehren Buddhas an. Am Ende, es war schon dunkel, wurden alle Laternen angezündet und der ganze Tempel inklusive Umgebung erstrahlte in einem wunderschönen bunten Licht. Laut Buddha symbolisieren Laternen Weisheit, die Licht in die Welt bringen. Seit mehreren hunderten von Jahren wird so an Buddah gedacht.

Abschließend waren wir dann noch am Cheonggyecheon Fluss. Ein kleiner Fluss, der kilometerlang mitten durch die Stadt fließt und der 2005 nach Renovierungsarbeiten neu eröffnet wurde. Dort konnten wir wunderschöne Skulpturen sehen, die im Fluss aufgestellt wurden und die abends alle leuchteten.

 

 

 

 

13.5.14 11:49
 
Letzte Einträge: Mundschutz-Masken in Korea


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung